Neuigkeiten

Neuigkeiten


01-2021

Bauzeitverlängerung und Zusatzhonorar

Häufig lassen sich Bauvorhaben nicht in der prognostizierten Bauzeit realisieren. Es stellt sich dann u.a. die Frage, ob die Architekten und Ingenieure, die keine Verantwortung für die Bauzeitverlängerung tragen, zusätzliche Honoraransprüche haben.

zum vollständigen Artikel


01-2021

Ausstellung

Einfach Grün

Die Ausstellung hat die Begrünung der Städte zum Inhalt und widmet sich im Besonderen der Haus- und Dachbegrünung in Bestand und Neubau. Sie setzt sich u.a. mit der Frage auseinander, inwieweit die Architektur mit der Entwicklung und Aufrüstung von Grünflächen dazu beitragen kann, das Klima zu verbessern, Hitze- und Feinstaubbildung zu reduzieren und das Wohlbefinden der Menschen zu steigern.

DAM Deutsches Architekturmuseum - EINFACH GRÜN – Greening the City | DAM Online

01-2020

Darf ein Architekt seinen Bauherren rechtlich beraten?

Es stellt sich immer wieder die Frage, ob und wenn ja in welchem Umfang der Architekt seinen Bauherren rechtlich beraten muss und ob er dies überhaupt darf.

Grundsätzlich ist es die Aufgabe der Anwaltschaft Rechtsdienstleistungen zu erbringen. Unter einer solchen Rechtsdienstleistungversteht das Rechtsdienstleistungsgesetz "jede Tätigkeit in konkreten fremden Angelegenheiten, sobald sie eine rechtliche Prüfung des Einzelfalls erfordert".

zum vollständigen Artikel

Podcasts

Es gibt für den Bereich Architektur und Design etliche interessante Seiten mit Podcasts zu entdecken. Wir wollen hier auf ein paar Beispiele aufmerksam machen.


NXT A Podcast– Podcast des Architektennetzwerkes NxtA

What next – Dialoge zur Zukunft von planung-neu-denken.de – Podcast des Lehrstuhls für Planungstheorie und Stadtentwicklung an der RWTH Aachen

Archispeak – Podcast zu verschiedenen Themen rund um die Architektur

99% Invisible – Podcast über diejenigen Aspekte von Architektur und Design, welche unbemerkt unsere Welt gestalten

03-2020

Ausstellung

Die Clusterwohnung | Bauen und Leben im Kollektiv

Anhand exemplarischer Projekte beschäftigt sich die Ausstellung „Die Clusterwohnung, Bauen und Leben im Kollektiv“ mit einer neuen Architektur der Gemeinschaft, befördert von der wachsenden Knappheit des Wohnraums und der Suche nach gemeinschaftlichen Lebensmodellen.

architekturgalerie am weißenhof

02 - 2019

Keine Haftung des Architekten gegenüber einem Bauträger ohne Vermögensnachteil des Bauträgers

Unterlaufen einem Architekten, der für einen Bauträger tätig ist, Planungs- oder Objektüberwachungsfehler und führen diese Pflichtverletzungen zu Mängeln, kann der Bauträger den Architekten grundsätzlich auf Schadensersatz in Anspruch nehmen.

Fraglich ist jedoch, ob eine solche Inanspruchnahme auch dann noch möglich ist, wenn der Bauträger selbst keiner Haftung mehr für diese Mängel ausgesetzt ist.

zum vollständigen Artikel

10-2019

Ausstellung

Die Ausstellung zeigt Doshis Gesamtwerk erstmals in einer Retrospektive in Europa. Sein Werk in den Bereichen Architektur, Städtebau, Design und Kunst wird mit zahlreichen Modellen, Plänen, Fotografien und Filmen umfassend gezeigt.

Architekturmuseum der TU München

01 - 2019

Nur wo Architekt drin ist, darf auch Architekt draufstehen

Im Geschäftsverkehr stellt sich immer wieder die Frage, welche Werbeinhalte zulässig sind und in welchem Maße man sich „mit fremden Federn schmücken“ darf.

Es ist ein Ärgernis und leider keine Seltenheit, dass Firmen damit werben, dass sie bei der Realisierung von Bauvorhaben alle Leistungen inklusive der Architektur aus einer Hand erbringen, obwohl sie gar keine Architekten beschäftigen.

Diese Form der Werbung ist unzulässig.

zum vollständigen Artikel


01 - 2018

Ordentliche Kündigung und 60:40 Klausel

Auftraggeber und Auftragnehmer können einen Werkvertrag immer dann kündigen, wenn ein außerordentlicher Kündigungsgrund vorliegt.

Darüber hinaus sieht das Werkvertragsrecht vor, dass der Auftraggeber einen Vertrag stets auch ohne einen solchen Kündigungsgrund, mithin ordentlich kündigen kann. Dem Auftragnehmer steht diese Möglichkeit nicht zu.

zum vollständigen Artikel


02-2017

Die Haftung des ursprünglich beauftragten Architekten und eines neuen Architekten

In der Praxis kommt es immer wieder zu kündigungsbedingten oder auch einvernehmlichen Aufhebungen von Architektenverträgen. In der Folge wird meist ein neuer Architekt beauftragt, der die Leistungen des ersten Architekten fortführt und dafür Sorge trägt, dass das Bauvorhaben ordnungsgemäß fertig gestellt wird. ...

zum vollständigen Artikel

01-2017

Der Bauherr hat die Pflicht, dem Landschaftsarchitekten fehlerfreie Pläne zur Verfügung zu stellen

An der Schnittstelle zwischen den Leistungsbereichen verschiedener Planer kommt es immer wieder zu Haftungsproblemen. Entscheidend ist dabei u.a. die Frage, welche Informationen der Bauherr (Auftraggeber/Besteller) den an der Planung Beteiligten zur Verfügung stellen muss bzw. ob die zur Verfügung gestellten Unterlagen fehlerfrei sein müssen.

zum vollständigen Artikel

01-2016

Champagnerlaune

Grundsätzlich kann ein Architektenvertrag unter einer Bedingung geschlossen werden. Dies gilt auch dann, wenn der Architektenvertrag nur mündlich zustande kommt. Eine solche Bedingung kann typischerweise auch die weitere Durchführung eines Projektes darstellen.

zum vollständigen Artikel

01-2015

Mindestsatzunterschreitung und Bindung des Architekten an seine Schlussrechnung

Die HOAI stellt zwingendes Preisrecht dar. Dennoch werden Architektenleistungen sehr häufig aufgrund entsprechender Honorarvereinbarungen unterhalb der Mindestsätze der HOAI abgerechnet.

zum vollständigen Artikel

02-2014

Bei unzuverlässigen oder unqualifizierten Firmen muss der Architekt besonders aufmerksam sein

Die Rechtsprechung stellt grundsätzlich hohe Anforderungen an die Leistungen der Architekten. Dies gilt gerade auch für den Bereich der Objektüberwachung. Schwierige oder gefahrträchtige Arbeiten, typische Gefahrenquellen und kritische Bauabschnitte sind laut ständiger Rechtsprechung dabei in besonderem Maße zu überwachen.

zum vollständigen Artikel

01-2014

Der Architekt schuldet viel, auch eine Dokumentation des Bauablaufs (Bautagebuch)

Der Umfang der Leistungspflicht des Architekten ergibt sich direkt aus dem Architektenvertrag. Die HOAI ist eine reine Honorarordnung. Sie schreibt von sich aus keine Leistungsverpflichtungen vor und regelt von alleine nicht den Leistungsumfang des Architekten.

zum vollständigen Artikel

01-2013

Hemmung der Verjährung durch Verhandeln

Häufig ist der Architekt erster Ansprechpartner für vermeintliche Mängel und für Schadensersatzansprüche des Bauherren. Vor diesem Hintergrund haben die Reaktionen des Architekten auf entsprechende Schreiben oder Telefonanrufe des Bauherren erhebliche Relevanz.

zum vollständigen Artikel

01-2012

Der Architekt haftet für vieles, aber nicht für alles

Für Bauherren kann es sich verheerend auswirken, wenn sie bei der Erstellung eines Bauvorhabens am falschen Ende sparen. Denn die Haftung der Architekten ist zwar sehr weitreichend, aber glücklicherweise nicht unbegrenzt.

zum vollständigen Artikel

05-2010

Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung

Die Dienstleistungs-Informationpflichten-Verordnung bürdet Dienstleistungserbringern umfangreiche Informationspflichten auf. Wieder einmal hat der Verordnungsgeber sich Etwas einfallen lassen, das nicht nur für Architekten und Ingenieure von Bedeutung ist und Beachtung finden sollte.

zum vollständigen Artikel

04-2010

Die Vollmacht des Architekten – Teil 4

Die Duldungs- und Anscheinsvollmacht Neben der rechtsgeschäftlich erteilten Vollmacht und der originären Vollmacht gibt es sog. Rechtscheinsvollmachten, die Anscheins- u. Duldungsvollmacht.

zum vollständigen Artikel
TOP